Schuljahr 2021/2022

Am Montag starteten die Schüler*innen und Lehrkräfte mit dem Trommelkünstler Baba in die Projektwoche "Trommelzauber". Über 260 Hände brachten die Halle mal mehr, mal weniger im Rhythmus zum Beben. Das war stark!

Wir freuen uns schon auf Freitag, wenn Gazellen, Giraffen, Elefanten und Affen in Asendorf ein kleines Zuhause finden und sich die Turnhalle bis dahin in ein afrikanisches Dorf verwandelt hat.



Was können wir für die Umwelt tun?

Während der Klassenfahrt im November bildete sich ein Umweltclub, der von 3-4 Schülerinnen der 2a gegründet wurde. Nach der Klassenfahrt warben diese Mädchen um weitere Mitglieder. So kam es, dass plötzlich alle Kinder der 2a Mitglied im Umweltclub waren und sich auch die Kinder der 2b mit diesem Thema im Unterricht beschäftigten.

 

Im Sachunterricht wurde darüber gesprochen, was jeder Einzelne tun kann, um die Umwelt zu schützen. Zu einzelnen Punkten/Themen wurde Plakate gestaltet und aufgehängt:

- Mache das Licht aus, wenn du den Raum verlässt. So kannst du Strom sparen.

- Lass das Wasser beim Händewaschen nicht die ganze Zeit laufen. Wasser gibt es nicht unendlich.

- Wirf den Müll in die bereitstehenden Mülleimer. So hältst du die Umwelt sauber.

- Benutze häufiger das Fahrrad oder gehe zu Fuß. Das Auto verschmutzt die Umwelt.

- Fahre mit dem Auto/dem Bus oder dem Zug in den Urlaub. Flugzeuge verschmutzen die Umwelt sehr stark.

 

Am 9.12.2021 fuhren die zweiten Klassen in den Brüner Bruch und bekamen viele Informationen von Herrn Heusmann über den Wald erzählt. Anschließend wurden auf dem Hof von Familie Rothschild kleine Eichen und Buchen gesetzt. Jedes Kind hat einen eigenen Baum eingepflanzt und jede Klasse für sich noch einen Klassenbaum. Geplant ist ein weiterer Besuch im nächsten Jahr, um zu schauen, wie groß die Bäume schon geworden sind.

 

Als Abschluss dieser Umweltwochen sammelte die beiden zweiten Klassen am 16.12.2021 auf dem Schulhof und im näheren Umfeld der Schule Müll und traf sich zum Schluss bei Herrn Mohrmann, um sich etwas zu stärken.


Pädagogische Puppenbühne der Polizei

Mit zwei Theaterstücken war kürzlich die Pädagogische Puppenbühne der Polizeidirektion Oldenburg (Delmenhorst) bei uns zu Gast.

Das Stück "Geschnallt?!" war für die ersten und zweiten Klassen mit dem Schwerpunkt Verkehrserziehung.

Für unsere dritten und vierten Klassen ging es beim "Netzdschungel" ums Surfen im Internet und mit welchen Gefahren dies verbunden sein kann. In den Klassen haben die Polizeibeamtin und die Polizeibeamten die Inhalte mit den Kindern aufgearbeitet.


Ausflug ins Waldpädagogikzentrum Hahnhorst

Am 23.09.2021 haben die beiden vierten Klassen einen interessanten Vormittag im Waldpädagogikzentrum Hahnhorst verbracht. Herzlichen Dank an Maike, Simon und Lara und natürlich ganz besonders an Loki und Raja, die die heimlichen Stars des Vormittags waren. Hier ein paar Eindrücke und in der PDF-Datei sind noch mehr Texte zu finden.

Download
Ausflug ins WPZ Hahnhorst
Texte WPZ 23.09.21.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

Einschulungsfeier 2021

Ahoi und ein herzliches Willkommen ihr neuen Erstklässler*innen oder wie Kapitän Blaubart sagen würde: Ihr kleinen Landratten.

In diesem Jahr beginnt das Abenteuer Schule für 32 Schulanfänger*innen.

Beim Einschulungsgottesdienst konnten sie Ole begleiten, der mutig im Meer an einer tiefen Stelle tauchte. Dort fand er zwar keine Schatzkiste, aber ein wertvollen Schatz, welcher erst jahrelang wachsen musste. Zur Musik der Asendorfer Gitarrengruppe ging es dann mit ihren Klassenlehrerinnen und dem Mutstein in der Hand auf den Schulhof.

Dort wurden sie nicht nur vom Schulleiter Herrn Wittmershaus, sondern auch vom Papageien Pepe und Piratenkapitän Blaubart erwartet. Die beiden hatten sich auf der Suche nach dem Keksschatz verfahren, weil beide die Schatzkarte nicht lesen konnten, und sind dann hier auf dem Schulhof gelandet.

Eigentlich wollte Blaubart auch mit in den Unterricht, aber der war heute nur für die neuen Schulkinder, welche sich schon auf die Schule freuen.

Wir (das Team der Grundschule Asendorf) freuen uns schon auf die vier Jahre Grundschulzeit mit euch!

Ein Dank noch an das Kollegium, den Förderverein und allen weiteren Gästen für den reibungslosen Ablauf des Tages unter besonderen Umständen.