Schulweg


Merkblatt über den Unterrichtsausfall bei extremen Witterungsverhältnissen im Landkreis Diepholz (Stand: 05.12.2022)

 

Allgemeines

3.2 Eltern, die eine unzumutbare Gefährdung auf dem Schulweg durch extreme Witterungs-

verhältnisse befürchten, können ihre Kinder auch dann für einen Tag zu Hause behalten oder sie vorzeitig vom Unterricht abholen, wenn kein genereller Unterrichtsausfall angeordnet ist.

 

3.3 Bei extremen Witterungsverhältnissen sollten Schülerinnen und Schüler keinesfalls länger als 15 Minuten über die fahrplanmäßige Abfahrt des Busses hinaus an der Bushaltestelle warten.

Sie sind danach für diesen Schultag entschuldigt.

 

3.4 Die Busunternehmen und Busfahrer tragen bei extremen Witterungsverhältnissen eine große Verantwortung für die Sicherheit der Schülerinnen und Schüler. Letztlich müssen die Unternehmer bzw. die Fahrer für ihren Bereich entscheiden, ob sie die Fahrzeuge noch einsetzen können oder nicht. Insbesondere die Fahrer sind ausdrücklich aufgefordert, evtl. sogar eine begonnene Fahrt wieder abzubrechen und bereits aufgenommene Schüler wieder zurückzubringen, wenn sie feststellen, dass die Sicherheit der Schülerbeförderung nicht mehr zu gewährleisten ist. Der Landkreis Diepholz ist zu unterrichten.

Download
Merkblatt Unterrichtsausfall bei extremen Witterungsverhältnissen
05.12.2022
Merkblatt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 272.2 KB

Sicher zur Schule ist immer wieder ein Thema an allen Schulformen.

Download
Zur Schule möglichst zu Fuß
Zur Schule möglichst zu Fuß.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB
Download
Sicher zur Schule - zu Fuß
Anl._zu_Fuss_D.pdf
Adobe Acrobat Dokument 30.6 KB
Download
Sicher zur Schule - mit dem Bus
Anl._mit_dem_Bus_D.pdf
Adobe Acrobat Dokument 29.4 KB
Download
Sicher zur Schule - mit dem Auto
Anl._mit_dem_Auto_D.pdf
Adobe Acrobat Dokument 30.5 KB


Walking Bus

Der „Walking Bus“ – schnell erklärt

Der Walking Bus ist eine Idee, in der jedes Kind nicht alleine die Schule erreicht, sondern die Kinder gemeinsam den Schulweg absolvieren. Es gibt feste Routen zur Schule. Jede Route wird von ein oder zwei Erwachsenen begleitet, welche die „Busfahrer“ darstellen.

Die Kinder die auf dem Weg einer Route wohnen, gehen mit dem Erwachsenen täglich als Gruppe den Weg zur Grundschule und zurück. Dabei werden unterwegs „fließend und ohne anzuhalten“ weitere „Passagiere“ an festgelegten Haltestellen auf der Route eingesammelt. Der Bus fährt bei Wind und Wetter. Unterwegs können sich die Kinder mit ihren Freunden unterhalten und Wertvolles über Straßensicherheit lernen.

 

Download
Elternbrief Walking Bus
Elternbrief.pdf
Adobe Acrobat Dokument 436.4 KB
Download
Anmeldebogen Walking Bus
Walking Bus_Anmeldebogen Eltern.pdf
Adobe Acrobat Dokument 418.8 KB


Schülerbeförderung